Risiken in der Landwirtschaft

Jede Branche hat ihre eigenen, mit den jeweiligen Aktivitäten verbundenen Risiken. Unter anderem infolge der Maßstabsvergrößerung bei Unternehmen werden auch die technischen Anlagen umfangreicher und komplexer.  In der Landwirtschaft sind Regelprozesse oft im wahrsten Sinne des Wortes von lebenswichtiger Bedeutung. So kann in der Intensivtierhaltung der Ausfall einer Anlage beispielsweise zum Ersticken der Tiere führen. Im Unterglasgartenbau können Ausfälle den Verlust der Ernte bedeuten. Außer einer großen emotionalen Belastung verursachen solche Schadensereignisse oft auch enormen finanziellen Schaden.

Versicherung

In den Niederlanden haben sich verschiedene Versicherungen auf die Verhütung und Versicherung dieser Art von Risiken spezialisiert. Adésys arbeitet eng mit diesen Versicherungsgesellschaften zusammen und bezieht sie bereits in der Entwicklungsphase in seine Produkte ein. Dank dieser einzigartigen Zusammenarbeit und unserer fundierten Branchenkenntnisse können wir Produkte entwickeln, die nahtlos auf die Wünsche und Anforderungen sowohl der Nutzer als auch der Versicherungen abgestimmt sind.

Alarmmeldesystem

Versicherungen stellen verschiedene wichtige Anforderungen an ihre Versicherungsnehmer. Um Missverständnisse hinsichtlich der Deckung Ihrer Versicherung zu vermeiden, ist es wichtig, die jeweils geltenden Bedingungen gut zu kennen. Diese Bedingungen finden Sie in Ihrem Versicherungsschein.

  • Die Bedingungen, die hinsichtlich des Meldegeräts und des Umgangs damit gelten, können sich von Versicherung zu Versicherung geringfügig unterscheiden. Wir haben einige wichtige Punkte für Sie zusammengestellt:
  • Das Alarmmeldesystem darf nicht vom Netzstrom abhängig sein, sondern muss unabhängig funktionieren können. Das System muss darum mit eigenem Akku mit ausreichender Leistung versehen sein.
  • Im Zusammenhang mit dem Verschleiß müssen Akkus alle zwei Jahre ausgetauscht werden.
  • Meldegeräte müssen wöchentlich getestet werden.
  • Meldegeräte müssen auf der Stromversorgungs- und Signalseite gegen Überspannung geschützt sein.
  • Die Alarmmeldung muss immer an mindestens zwei Telefonnummern einer oder mehrerer Personen übermittelt werden.
  • Diese Personen müssen schnell, effektiv und angemessen auf die Meldung reagieren. Jede Versicherung kann andere Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit stellen.
  • Der Wähler wird prioritär an das Telefonnetz angeschlossen, sodass Alarmmeldungen immer vor anderen angeschlossenen Geräten Vorrang haben.
  • Die Netzwerke, über die die Alarmgeräte Meldungen übermitteln können, müssen redundant ausgeführt sein. (Telefonverkehr über Festnetz und GSM).
  • Der Wähler muss mit automatischer Wahlwiederholung mit Annahmeverfahren ausgestattet sein.

Der Octalarm-IP erfüllt alle geltenden Anforderungen an Alarmmeldegeräte. Beim Entwurf wurden die Verpflichtungen berücksichtigt, die Sie als Versicherungsnehmer erfüllen müssen, wobei wir unsere Produkte zugleich möglichst benutzerfreundlich gestaltet haben.

Achtung! Der Versicherungsnehmer ist immer selbst für die Weiterleitung und den Empfang der Alarmmeldungen verantwortlich!

Unsere Experten informieren Sie gern ausführlich über unsere Produkte und die Versicherungsbedingungen.