„Dank dieser Meldungen wissen wir, was los ist; so können wir bestimmen, mit welcher Priorität wir einen Monteur zum betreffenden Standort schicken müssen.“

Betrifft: SVA-Alarmmelder

Meldesystem für Kesselhäuser

An einem kalten Donnerstagnachmittag besuche ich Daniël Stok, Vertragsmanager bei Unica, in der Rotterdamer Niederlassung. Unica ist ein leistungsstarker Anbieter integrierter Dienstleistungen, der über umfassende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Energie, IuK, Sicherheit und Installationstechnik verfügt. Trotz der Größe des Unternehmens – 14 Niederlassungen – und der Vielseitigkeit der Organisation macht es den Eindruck eines typisch Rotterdamer Betriebs: pragmatische, innovative Praktiker mit lösungs- und kundenorientierter Einstellung. Die Rotterdamer Niederlassung ist für intelligente und nachhaltige Techniken zuständig; so gibt es jeweils ein eigenes Team für die Kälte- und Wärmespeicherung, Legionellenbekämpfung und Haustechnik.

Unica SVA toepassing

[Die SVA-Anwendung bei Unica] Kesselstörung und Wasserdruck

Daniël Stok ist als Vertragsmanager operativ und finanziell für das S&O-Kundenteam verantwortlich. Das Team verwaltet rund 500 Sammelheizanlagen, deren Kontinuität gesichert werden muss. Darüber hinaus sorgen sie für die Erstellung von Mehrjahreshaushalten und die Ökologisierung der Anlagen. Hauptaufgabe ist die Beratung über die besten Lösungen, perfekt abgestimmt auf die Wünsche, Anforderungen, Vorschriften und eventuellen Probleme des Kunden, wobei das Kernziel in der Realisierung einer hohen Kundenzufriedenheit besteht.

Zur Überwachung von Kesselhäusern, beispielsweise im Rahmen ihrer Verantwortung für die technische Verwaltung von Sammelkesselhäusern im Auftrag von Eigentümergemeinschaften oder Wohnungsbaugesellschaften, haben sie in den vergangenen Jahren regelmäßig den SVA eingesetzt. Daniël Stok berichtet: „Wir lassen unter anderem Kesselstörungen melden. Das ist auf jeden Fall eine Einsparung, wenn Niedertemperatur- und Brennwertkessel eingesetzt werden. Wenn an einem Brennwertkessel eine Störung auftritt, wird dessen Funktion vom weniger effizienten Niedertemperaturkessel übernommen. Darüber hinaus lassen wir auch den Wasserdruck melden. So vermeiden wir den vollständigen Ausfall der Anlage, denn wir stellen den Grenzwert so ein, dass wir schon informiert werden, lange bevor der Druck wirklich zu weit absinkt. Dank dieser Meldungen wissen wir, was los ist; so können wir bestimmen, mit welcher Priorität wir einen Monteur zum betreffenden Standort schicken müssen.“

Einfacher und schneller Einsatz eines Technikers

Der SVA sendet eine E-Mail mit detaillierten Informationen über den Standort und die festgestellte Überschreitung. Welche Informationen darin enthalten sind, kann jeder Benutzer oder Installateur selbst bestimmen. „Wir haben beispielsweise Schlüsselnummern und andere Daten über den Zugang zum betreffenden Standort aufgenommen. Wir verwalten nämlich Hunderte von Standorten mit Anlagen, für die jeweils eine eigene Anleitung gilt. Indem wir diese Informationen in die Meldung integrieren, können wir sehr einfach und vor allem schnell den Techniker beauftragen“, berichtet Daniël Stok.

Die geringen Investitionskosten des SVA amortisieren sich schnell, vor allem im Falle des Einsatzes in Kesselhäusern. Durch frühzeitige Meldung von Problemen können hier große Schadensereignisse vermieden werden. Es wird nicht nur die Kontinuität gewährleistet – vielmehr werden die Bewohner überhaupt nichts mehr von dem Problem bemerken. „Durch verbesserten Einblick in die Situation und bessere Chancen, proaktiv tätig zu werden, trägt der SVA zu der Gewährleistung zuverlässiger Installationstechnik und eines komfortablen Wohnklimas bei“, erklärt Daniël Stok. „So erreichen wir eine hohe Kundenzufriedenheit, und das ist letztlich mein Ziel.“

Mehr über den SVA 

Zurück zur Übersicht